News

Überragendes Benefizkonzert

Am 11. Dezember fand das grandiose Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz zugunsten des Freundschafts- und Fördervereins St. Marienwörth im Kurhaus Bad Kreuznach vor rund 500 Zuhörern statt. Das wertschätzende Publikum honorierte die hervorragende Darbietung mit  Applaus nach jedem Lied und Spenden über 2.300 Euro.

Unter der sehr professionellen Leitung von Stefan Grefig wurde ein abwechslungsreiches Programm von der klassischen Ouvertüre über Solobeiträge bis hin zu weihnachtlichen Klängen geboten, in dem alle Facetten des professionellen Blasorchesters zur Geltung kamen. Moderiert wurde der hervorragende Konzertabend sehr interessant und einfühlsam von Joachim Lösch.

Im ersten Teil des Konzertes nahm das Orchester das Publikum von der ersten Minute an mit auf eine musikalische Reise in ferne Länder und Epochen. Die „Captain Blood Ouvertüre“ von Erich Korngold eröffnete den Abend, gefolgt von „Pique Dame“ von F. v. Suppé und „Harlequin“ von Philip Sparke. Hier glänzte der Solist Klemens Vetter am Euphonium, was das Publikum sehr zu schätzen wusste. Nach „Wonderful Town“ von Leonard Bernstein bekamen die Zuhörer sogar Gänsehaut, denn bei „Shades of Syrinx“ von Herbert Marinkovits überzeugte Marina Moro mit ihrer virtuosen Art an der Piccolo- und Querflöte. Mit „Klezmer Classics“ ging es in die Pause.
Danach stimmte das gut gelaunte Orchester auf die Weihnachtszeit ein. Mit traditionellen Liedern wie „Macht hoch die Tür“, aber auch mit Mariah Careys „All I want for Christmas is You“ begeisterten sie das Publikum, das von Anfang an jeden einzelnen Beitrag mit großem Applaus honorierte. Moderator Joachim Lösch faszinierte auch als Solist am Flügelhorn bei „Have yourself a merry little Christmas“ von Hugh Martin/Ralph Blane.

Sehr stimmungsvoll wurde es in der Zugabe. Das Kurhaus erbebte fast beim gemeinsamen Singen der ersten Strophen von „Tochter Zion“ von Georg Friedrich Händel. Mit „Guten Abend, gut´ Nacht“ von Johannes Brahms und „Amazing Grace“ verabschiedete sich das grandiose Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz, gefeiert vom frenetisch applaudierendem Publikum.

„Jedes Jahr setzen die Musiker noch eins drauf, die Professionalität der virtuosen Künstler ist einfach spitze“, resümiert Ralf-Dieter Kanzler, der Vorsitzende des gastgebenden Fördervereins überschwänglich. „Wir bedanken uns sehr bei allen Musikerinnen und Musikern und wünschen uns für das kommende Jahr ein Wiedersehen im Dezember. Ein großer Dank auch an alle Sponsoren wie Sparkasse Rhein-Nahe, Stadtwerke Bad Kreuznach, die Notare Justizrat Dr. Rudolf Mackeprang und Bernd Kunze, Anwaltskanzlei Kanzler, Kern und Kaiser und dem PK Parkhotel Kurhaus.“

Aktuelles

Im Rahmen des sonntäglichen Gottesdienstes am 12. Januar in der hauseigenen Kirche im Haus Maria…

Gemeinsam feiern mit Ordensleuten in der Kapelle St. Marienwörth

Vernissage am 20. Januar

> Pax et Bonum

Im Überblick

Im Archiv finden Sie alle Ausgaben, die bisher von "pax et bonum" erschienen sind

> LUFTAUFNAHMEN
Wechseln Sie mit uns die Perspektive!
(Externer Youtube-Link)

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz Impressum