News

Franziskanerbrüder zum zweiten Mal in Ukraine

Bereits zum zweiten Mal hatte sich eine Delegation der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz mit Bruder Bonifatius, Bruder Timotheus und Bruder Johannes Maria auf den Weg in die Ukraine aufgemacht, um gezielt zu helfen. Die drei Ordensbrüder wurden begleitet vom Einrichtungsleiter zweier Altenhilfeeinrichtungen in Trägerschaft der Franziskanerbrüder, Michael Hartmann.

In der Nacht zum 1. April sind die vier Männer mit zwei Kleintransportern von Bad Kreuznach aus aufgebrochen mit Ziel Tscherwonohrad. Abwechselnd fuhren sie die über 1.400 km, um dort vor allem medizinische Hilfsmittel zu übergeben.
Der Ort liegt 30 km hinter der ukrainisch-polnischen Grenze, bereits Anfang März sind Hilfsgüter an die örtliche Pfarrei zur Verteilung an Bedürftige von einer Abordnung der Brüder überbracht worden.

Bruder Bonifatius Faulhaber ist sehr beeindruckt vom Engagement des dortigen Pfarrers Mykola Leskiv und seinen Helfern: „Sie kümmern sich vor Ort um den Weitertransport der medizinischen Hilfsmittel in ein Krankenhaus nach Charkiw, östlich von Kiew gelegen und schwer umkämpft. Manche der Hilfsgüter werden auch nach Mariupol gebracht. Wir alle können uns vorstellen, unter welch gefährlichen Umständen diese Missionen erfolgen. Herzlichen Dank für ihr unermüdliches Engagement und Gottes Segen!“
Am Sonntagabend, dem 3. April, sind die vier Männer wohlbehalten, aber sehr mitgenommen von den Kriegseindrücken und der Not der Menschen in Bad Kreuznach angekommen.
Der dritte Hilfstransport in die Ukraine ist schon geplant für Ende April.

Die Franziskanerbrüder werden auch weiterhin helfen und die Menschen in der Ukraine unterstützen! Speziell werden medizinische Güter und spezielle Kleidung dorthin gebracht, denn gerade in den Krankenhäusern fehlt es an allem und die Anzahl der verwundeten Zivilbevölkerung steigt von Tag zu Tag. Die Brüder danken sehr für die bisherigen Spenden und bitten weiterhin um finanzielle Unterstützung, damit es auch in Zukunft Hilfstransporte geben kann. Jeder Euro kommt zu 100 Prozent in der Ukraine an.

Wer die Transporte und andere Hilfsleistungen der Franziskanerbrüder unterstützen möchte, kann dazu folgendes Spendenkonto nutzen: 

Franziskanerbrüder v. Hl. Kreuz
Stichwort: UKRAINE
Konto: DE69 3706 0193 3013 3320 10

Weitere Infos zur Ukraine-Hilfe der Franziskanerbrüder finden Sie auf www.franziskanerbrueder.de.

> Leben im Haus Franziskus

Aktuelles

Seit dem 1. Juni 2022 gibt es im Haus Maria Königin im Dhauner Wald in Kirn eine neue…

Am Sonntag, dem 10. Juli, findet ab 11.00 Uhr ein stimmungsvolles Konzert im Kurpark von Bad…

Am Abend des 19. Mai haben sich die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz mit Bruder Bonifatius…

> Pax et Bonum

Im Überblick

Im Archiv finden Sie alle Ausgaben, die bisher von "pax et bonum" erschienen sind

> LUFTAUFNAHMEN
Wechseln Sie mit uns die Perspektive!
(Externer Youtube-Link)