News

Kreuznacher Jahrmarkt im Kleinformat

Zeitgleich zum Start des Kreuznacher Jahrmarktes hieß es auch im Haus St. Josef am 19. August 2022 „Nix wie enunner“. Möglich wurde diese termingenaue Punktlandung dank der handgefertigten Fahrgeschäfte im Miniaturformat, die die Langenlonsheimer Marion und Raimund Koch mit Licht und Motorantrieb gekonnt in Szene setzten. Und wie schon im vergangenen Jahr, als Raimund Koch seine in unzähligen Stunden angefertigten Fahrgeschäfte das erste Mal im St. Josef ausstellte, sind viele Bewohner*innen dem Ruf „Nix wie enunner“ in den Medienraum im Erdgeschoss gefolgt. Auch dieses Mal waren sie von der Kunstfertigkeit der Karusselle und den vielen liebevollen Details sehr beeindruckt oder wie sich die begeisterte Bewohnerin Sigrid Bürner treffend ausdrückte: „Das ist so schön. Man kann es gar nicht glauben!“ Der besondere Höhepunkt war eine echte Losbude mit wunderschönen handgefertigten Preisen, über die sich die Bewohner*innen mit Losglück freuen konnten.

Isabell Petermann, Leitung Soziale Betreuung, ist es gelungen, unterstützt von der Alltagsbegleiterin Stephanie Dingeldein, die Atmosphäre des Kreuznacher Jahrmarktes ins Haus St. Josef hineinzutragen und einen Raum zu schaffen, der zum Verweilen und Plaudern einlud. Auch hat sie den Hausjahrmarkt zum Anlass genommen, in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilverein Pariser Viertel e.V. und dem Quartiersmanagement Soziale Stadt Pariser Viertel zum Nachbarschaftscafé vor dem Haus St. Josef einzuladen. Den von den Gästen mitgebrachten Zwetschgenkuchen wussten die Senior*innen sehr zu schätzen. Unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln konnte die Jahrmarktsausstellung von Interessierten besucht werden.

Und natürlich durfte auf dem Hausjahrmarkt auch ein Süßwarenstand nicht fehlen. Die Schaustellerfamilie Peter und Tamara Gräff aus Bad Kreuznach haben mit Magenbrot, gebrannten Mandeln und Popcorn dem St. Josef eine großzügige Sachspende übergeben. Und auch Christopher Müller, seines Zeichens Mitglied des Freundeskreises Kreuznacher Jahrmarkt, steuerte aus seinem privaten Fundus alte Jahrmarktskalender und dekoratives Werbematerial bei. Über beide Sachspenden haben sich die Bewohnerinnen und Bewohner sehr gefreut und bedanken sich herzlich.

Adelheid Fuchs, die Vorsitzende der Bewohnervertretung, die alle Ausstellungen von Marion und Raimund Koch besucht hat, ließ es sich nicht nehmen und überreichte den beiden zum Abschied als Dankeschön einen sommerlichen Blumenstrauß. Sie schmunzelt: „Nach dem Motto „nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung“ rätseln wir schon jetzt darüber, welche Exponate es das nächste Mal zu sehen gibt und freuen uns riesig darauf!“

 

> Leben im Haus Franziskus

Aktuelles

Jeden 3. Dienstag im Monat findet von 19 bis 21 Uhr ein moderierter Gesprächskreis zu ausgewählten…

Das erste Baby des Jahres 2023 im St. Marienwörth kam an Neujahr um 17.14 Uhr zur Welt. Aurelio Liam…

Brüder vor dem Altar und Weihnachtsbaum

Franciscan brothers of the holy cross wishing a joyous and happy 2023.

> LUFTAUFNAHMEN
Wechseln Sie mit uns die Perspektive!
(Externer Youtube-Link)